online-protestaktion-spreeblick-map

Was hier so aussieht wie ein schwarzes Loch, eine Käferplage oder die Boulevardpresse-Visualisierung der ‚Schweinegrippe‘ ist natürlich etwas Anderes.

Diese Map soll die Online-Protestaktion vom Spreeblick Blog (spreeblick.com) sichtbar machen.

Spreeblick hat eine Protestaktion gestartet, der sich nach 24 Stunden schon über 8.200 anschlossen. Innerhalb von nur 1 Tag ab der Veröffentlichung diese Masse an Menschen zusammenzuhäufen ist schon beachtlich.

Die Protestaktion findet ihr bei dem nachfolgendem Link. Beachtet bitte, dass das Laden der Seite je nach Internetverbindung und Grafikkarte etwas dauern kann (30-90 Sekunden). Auf der dort abgebildeten Karte sind sogar nur 3000 Beteiligte angezeigt. Eine komplette Karte mit allen 8.000+ Markierungen findet ihr ebenfalls auf folgendem Link:
http://www.spreeblick.com/protest-gegen-internetsperren/

Hier ein Except:

Spreeblick befindet sich heute im demonstrativen Streik.

Am heutigen Tag, dem 22. April 2009, hat das Bundeskabinett ein Gesetz zur Sperrung von Websites beschlossen, die Kinderpornografie darstellen oder anbieten. Wir unterstützen die Bundesregierung in ihrem Bestreben, dem Missbrauch von Menschen und speziell Kindern ein Ende zu bereiten, bezweifeln jedoch auf Grundlage vieler Expertenmeinungen, dass dieses Bestreben der wahre Grund für die angekündigten Sperrungen ist.

Die geplante technische Umsetzung auf Basis von Sperrlisten halten wir für laienhaft, wirkungslos und unter Umständen kontraproduktiv. Wir fordern die Bundesregierung auf, die durch die Listen offensichtlich bekannten illegalen Websites zu schließen und ihre Urheber bzw. Betreiber strafrechtlich zu verfolgen. Wir lehnen Internetsperren ab, die ob ihrer Intransparenz und technischen Zweifelhaftigkeit eine Gefahr für die Demokratie in Deutschland sind. Wir fühlen uns durch die von Fachleuten wiederholt in Frage gestellten Zahlen und Fakten, die das Familienministerium kommuniziert, als wählende Bürger belogen.

Wir halten Wahlkampf-Taktiken und politischen Populismus für äußerst unangemessen, wenn es um die Bekämpfung des Verbrechens der Gewalt an Minderjährigen gehen soll.

Weiter unten auf der Aktionsseite findet ihr auch einige lustige Bilder, ist neben all diesem ernsten Kram einen Blick wert.

Update:
2 groooße Link- und Informationssammlungen gibt es hier:
Hugelgupf Blog
Datenschutzblog