Schonmal probiert mit einer alten Windows XP 32bit Installations-CD einen neuen Laptop oder einen neuen Computer zu installieren? Da kann es durchaus vorkommen, dass während der XP Installationsvorbereitung ein Blue Screen jegliche Pläne durchkreuzt. Das liegt dann oft daran, dass der Computer/Laptop eine SATA Festplatte eingebaut hat, in der alten Windows XP CD sind die passenden SATA Treiber nicht enthalten sind. Daher wird die Installationsvorbereitung an der Stelle abbrechen, wo die Installations-CD die Festplatte auf bestehende OS prüft.
 Windows XP inkl. SATA Treiber erstellen   XP ISO Builder

Folgende Lösung:
Wir erstellen uns eine eigene Windows XP Installations CD mit SATA Treibern. Um das ganze noch attraktiver zu gestalten werden wir diese Windows Installation auch gleich mit Service Pack 3, Systemeinstellungen und Anwendungen bestücken. Eine Windows Installation mit dieser CD ist dann also schon so gut wie abgeschlossen, damit lässt sich viel Arbeit ersparen.

Dazu benötigen wir den Winfuture XP Iso Builder und eine Standard Windows XP CD. Ein Image von einer Windows CD oder nur der CD Inhalt auf der Festplatte (komplette CD vom Kumpel auf die Festplatte kopiert oder so) reichen ebenfalls aus.
Solltet ihr euch den Windows-CD-Inhalt kopieren wollen, lasst euch vorher alle Dateien anzeigen: Im Explorer auf Extras -> Ordneroptionen -> Ansicht -> Systemdateien immer ausblenden deaktivieren und Alle Dateien und Ordner anzeigen aktivieren.

xp iso builder windows xp mit sata treibern 1 150x150 Windows XP inkl. SATA Treiber erstellen   XP ISO BuilderSo nun starten wir das Programm und beginnen auch gleich mit dem wichtigsten Schritt. Mit einem Klick auf “START :: Ordner/CD-Laufwerk auswählen…” suchen wir die Windows CD die entweder im Laufwerk liegt, gemountet wurde oder auf der Festplatte in einem Ordner gespeichert ist. Wählt man ein CD Laufwerk beginnt der Iso Builder den CD Inhalt auf die Festplatte zu kopieren. Bei der Auswahl eines Ordners erkennt der Iso Builder nur kurz den Inhalt und es kann weitergehen.
Während der CD Inhalt auf die Festplatte kopiert wird können wir uns schonmal XP Service Pack 3 herunterladen, falls nicht schon getan.

Als nächster Schritt können wir das Service Pack 3 hinzufügen, xp iso builder windows xp mit sata treibern dell sata 150x150 Windows XP inkl. SATA Treiber erstellen   XP ISO Builderein Klick auf “Service Pack integrieren…” und die .exe Datei ausgewählt, schon wird auch diese Installation auf die Festplatte entpackt.
Macht euch in der Zeit schonmal auf die Suche nach den passenden SATA Treibern. Wo ihr den herkriegt wisst ihr hoffentlich selbst, ansonsten weiß es der Support des Systems. Aber versucht es mal auf der jeweiligen Herstellerseite, treiber.de, driverzone.com oder ähnlichen Treibersammlungen.

Ist das Hinzufügen des SP3 gelungen, könnt ihr mit einem Klick auf “Weiter” auf die Seite 2 kommen. Hier könnt ihr 4 Einstellungen zum System machen. Bei mir sind alle Einstellungen deaktiviert also gehe ich darauf nicht näher ein. Einmal “Weiter” und wir befinden uns auf Seite 3. Hier wird es zum ersten Mal spannend.
Hier könnt ihr die Windows Installation selbst anpassen und automatisieren. 3 Möglichkeiten stehen euch hier zur Verfügung:

  • Keine Benutzerdaten integrieren: Ihr könnt auf Weiter klicken und alle benötigten Daten für die Windows Installation müsst ihr während der Installation selbst eingeben.
  • Nur den Windows CD-Key integrieren: Hier gebt ihr den CD Key ein und müsst ihn während der Installation nicht mehr eingeben. Ihr könnt ihn auch aus dem aktuellen System auslesen oder einen Key aus der Zwischenablage einfügen.
  • xp iso builder windows xp mit sata treibern installconfig 150x150 Windows XP inkl. SATA Treiber erstellen   XP ISO BuilderUnbeaufsichtigte Installation erstellen: In diesem Modus gebt ihr alle Daten ein und die Installation läuft ohne jegliches Einwirken selbstständig durch. Das ist also die Funktion, die wir verwenden, gebt hier alle erforderlichen Daten ein, ändert einige Windows Einstellungen und ihr habt später eine völlig selbstständige, perfekte Installation.

Nach einem “Weiter” Klick sind wir bei der Konfiguration weiterer Benutzerkonten. Wollt ihr neben dem Systemadministratorkonto noch weitere Konten haben, könnt ihr diese hier hinzufügen und ggf. auch automatisch anmelden lassen.
Habt ihr ein weiteres Mal auf “Weiter” geklickt, kommt ihr zu meinem Favouriten: den Systemeinstellungen.
xp iso builder windows xp mit sata treibern systemeinstellungen 150x150 Windows XP inkl. SATA Treiber erstellen   XP ISO BuilderHier könnt ihr Änderungen am System mittels eines einzigen Klicks vornehmen, die euch später im Windows etliche Klicks, einiges an Zeit und Nerven gekostet hätten! Dateihandling, Aussehen, Taskleiste, professionelle Performancetweaks, Exploreranzeigeeinstellungen, unnütze Windowssachen deaktivieren und all das könnt ihr auf dem ersten Karteireiter “Allgemein” konfigurieren. Aber auch die Karteireiter “Systemordner”, “Dienste”, “Auslagerungsdatei” und “Schriften” könnt ihr eurer Herzeslust nach bearbeiten.






Hier wird es jetzt wichtig!! An dieser Stelle werden die Controller-Treiber hinzugefügt, die bei der Windows Installation die verfügbaren Festplatten erkennen.
Hier befindet sich eine weitere Anleitung für einen Thinkpad T60, bei dem die Festplatte anfangs auch nicht erkannt wurde.

Nach diesem durchaus spannendem Punkt kommen wir zur Nr.6: Controller-Treiber.
Hier kommen wir zum kritischen Punkt des Tutorials, hier bindet ihr die SATA Festplattentreiber in die Windows Installation ein.
Ihr habt vorhin die SATA Treiber von der Herstellerseite des System oder anderen Seiten gezogen und könnt diese jetzt entpacken, am besten in einen Extraordner. In diesem Treiberpaket sollte sich eine Datei namens “txtsetup.oem” befinden. Klickt auf “Hinzufügen”, wählt diese Datei aus und aktiviert danach alle Häkchen, die erscheinen.
xp iso builder windows xp mit sata treibern sata 460x452 Windows XP inkl. SATA Treiber erstellen   XP ISO Builder
Nun habt ihr die SATA Treiber integriert. Ihr könnt weitere Controller Treiber hinzufügen, RAID oder SCSI zum Beispiel.

Ein Klick auf “Weiter” und ihr kommt zu den Gerätetreibern. Hier könnt ihr Gerätetreiber hinzufügen. Das solltet ihr aber nicht machen, wenn ihr die Installations CD später auf mehreren verschiedenen Rechner nutzen wollt, sonst werden auf den Rechner falsche Gerätetreiber installiert und das wird nur Stress machen. Es macht also Sinn wenn ihr 100 Rechner eines Typs (/Modells) habt und alle einrichten wollt (das würde ich dann aber kaum mit einer angepassten Installations CD machen ^^).

Noch einmal “Weiter” und ihr könnt Service Updates hinzufügen. Das sind zum Beispiel diese typisch nichtssagenden KB***** Dateien, mit denen Microsoft um sich wirft.
Ich empfehle statt einzelnen KB***** Updates lieber ein Update Pack einzuspielen, dass mehrere Updates enthält. Das machen wir im nächsten Schritt.

Denn nach einem Klick auf “Weiter” können wir Anwendungen hinzufügen, die nach der Windows Installation direkt installiert werden sollen. Ihr wollt Firefox, Thunderbird, Total Commander und andere Software hinzufügen? Klickt euch einfach durch den “Neue Anwendung” Assistenten.
Ich empfehle euch auch dringenst hier die aktuellste Version des Winfuture Update Packs hinzuzufügen. Dieses Update Pack enthält alle von Microsoft veröffentlichten Updates seit Service Pack Start bis zum jeweiligen Datum. Derzeit ist die aktuellste Version “WinFuture XP SP3 Update Pack 3.13 (Voll)” Mit allen relevanten Patches vom SP3 Start bis zum 15.07.2009. Das spart nochmal Unmengen an Zeit nach der Windows Installation, man muss fast keine Updates mehr laden. Auch hier klickt ihr auf “Neue Anwendung” und navigiert zu der .exe Installier und wählt diese aus. Keinen Ordner auswählen, sonst wird der komplette Ordnerinhalt in die Windows Installation aufgenommen, hab mir damit schonmal eine Windows CD erstellt wo mein kompletter Desktop am Ende enthalten war.

Im nächsten Schritt (Nr. 10 sind wir schon) könnt ihr bestimmte Elemente ausschließen und sie damit von der Installations CD entfernen. Hier solltet ihr ohne entsprechendes Fachwissen natürlich nicht zu viel fummeln.

xp iso builder windows xp mit sata treibern image 150x150 Windows XP inkl. SATA Treiber erstellen   XP ISO BuilderEin letztes Mal klickt ihr auf “Weiter” und landet im letzten Schritt, der Fertigstellung!
Hier könnt ihr jetzt ein .iso Image erstellen. Dieses könnt ihr dann auf eine Scheibe brennen und als Windows Installations CD verwenden.
Mit dieser CD werden jetzt auch SATA Festplatten erkannt und ihr könnt euer neues System einrichten.

Wie ihr ISO Dateien brennt steht auf jeder 2. Internetseite, googelt einfach mal. Hier die Hilfen zum Brennen von Images mit ImgBurn, mit Deepburner oder mit Nero. Es funktioniert aber mit so ziemlich jedem Programm und läuft auch immer gleich ab. “Image brennen”, Image Datei auswählen (.iso z.B.), Medium einlegen, brennen.

Viel Spaß damit!

Weitergabe oder Verwendung dieser Anleitung nur mit voller Quellen- und Autorangabe! Ich bitte euch, seid fair.