Microsoft bietet in Windows 7 die Funktion “Entfernen des Internet Explorer 8″ an. Dies ist ein wesentlicher Bestandteil der Rechtstreits zwischen der EU und dem Softwaregiganten. Nachdem Opera, Mozilla und Google bei der EU geklagt haben, dass die feste Kopplung von Windows mit dem IE wettbewertsschädigend sei, hat die Europäische Union den Konzern Microsoft aufgefordert, eine freie Wahl des Betriebssystems und eine Möglichkeit zur Entfernung des integrierten Browsers zu realisieren.

Microsoft ist der Bitte nachgekommen, allerdings mit einer sehr unseriösen und dubiosen Lösung: Die Option “Entfernen des Internet Explorer 8″ entfernt nur die ausführbare Datei des Browsers, alle anderen Dateien bleiben erhalten. Dadurch wird verhindert, dass sich der Browser starten lässt, die Kopplung an das System ist damit aber keinesfalls aufgehoben.
Ich befürchte, das Löschen von nur 1 Datei wird wieder zu Diskussionen führen und die Debatte wird bald weitergehen.

Quelle: winfuture.de